Solarenergie, eine der Säulen der Energiewende

Die Energiewende ist in aller Munde. Ob es nun darum geht, die Nutzung fossiler Brennstoffe zu reduzieren, die Umweltbelastung durch z.B. CO2-Belastung zu verringern und damit zum Klimaschutz beizutragen oder unabhängig von Lieferungen durch externe Lieferanten zu werden: der Trend geht eindeutig weg von Öl, Gas, Kohle- und Atomkraft hin zu Wind-, Wasser- und Sonnenkraft.

Die CDU hat sich der Energiewende verschrieben und arbeitet auf Bundes- und Landesebene gemeinsam mit den Koalitionspartnern daran, die Kosten für die Energiewende möglichst gering zu halten. Doch auch, wenn sich dadurch die Subventionen und Einspeisevergütungen zum Teil nach unten bewegen ist etwa eine Solaranlage eine lohnende Investition. Die weitgehende Unabhängigkeit vom lokalen oder regionalen Energieversorger mit seinen regelmäßigen Preisanstiegen ist für viele Hausbesitzer der wichtigste Grund, die Installation von Solarpanelen, z.B. auf dem Hausdach, in Erwägung zu ziehen. Da immer mehr Elektrizität benötigt wird, ist es angebracht, sich mit diesem Thema zu beschäftigen, auch als Privathaushalt. Schon sind die ersten Elektroautos auf dem Markt, Elektrofahrräder sowieso schon seit einer Weile mit stark steigender Tendenz, der gesamte Haushalt wird von der Waschmaschine bis zum elektrischen Rolladen mit Strom verbrauchenden Geräten unterstützt: da stellt sich schon die Frage, wie der dafür benötigte Strom auf Dauer bezahlbar bleiben soll. Wer nun also Strom selbst erzeugen will und sich weitgehend unabhängig machen möchte, sollte sich über die individuellen Möglichkeiten für die Anschaffung und Installation einer Photovoltaik-Anlage informieren. Der Fachhandel gibt gerne Auskunft und erstellt ein maßgeschneidertes Angebot.

Die wirtschaftlichkeit der Energiewende

Die CDU hat bei der Energiewende insbesondere die Wirtschaftlichkeit im Auge. Dabei geht es jedoch nicht vorrangig um die Wirtschaftlichkeit für den einzelnen kleinen Betreiber, sondern um die Wirtschaftlichkeit der gesamten Energiewende. Die Kosten dafür müssen immer im Verhältnis stehen, damit das ehrgeizige Projekt insgesamt Sinn macht. Noch dazu favorisiert die CDU eine europäische Sichtweise beim Thema Energie, denn eine rein nationale Sichtweise ist nicht zielführend.


  • Die CDU Musterstadt macht Ernst in Sachen Prostitution... weiter lesen
  • Angela Merkel war der Grund, warum der Hastag #Neuland .. weiter lesen
  • Imagefilme oder Unternehmensfilme sind mehr oder weniger... weiter lesen
  • Die Energiewende ist in aller Munde... weiter lesen
  • Kreatives aus dem Werbeartikel Shop... weiter lesen
  • CDU setzt sich für Importverbot für Spielzeug mit giftigen Mitteln ein weiter lesen
  • App Agentur unterstützt Politiker weiter lesen